Osteopathie

Die Osteopathie hat zum Ziel, die Ursache von Schmerzen, Bewegungseinschränkungen und Bewegungsverlusten zu finden und zu behandeln. 
In der Osteopathie wird der gesamte Organismus als Ganzes angesehen.
Nur wenn das Gleichgewicht auf allen funktionellen und strukturellen Ebenen vorhanden ist, kann der Körper seine Bestleistung erbringen.
Mit der Osteopathie helfen wir dem Körper seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren in dem wir ihm mit den verschiedensten Techniken einen Impuls geben. Wir arbeiten dabei nur mit unseren Händen.
Osteopathie ist die perfekte Ergänzung zur Physiotherapie.

Was beinhaltet meine Osteotherapie?

  • cranio-sacrale Behandlung
  • viszerale Behandlung
  • parietale Behandlung
  • fasziale Behandlung

Wann kann eine Osteopathische Behandlung von Nutzen sein?

  • Bewegungseinschränkungen
  • Bewegungsverlusten
  • Schmerzen
  • Harninkontinenz
  • Durchfall unbekannter Genese (nach tierärztlicher Abklärung)
  • Lahmheit unbekannter Genese (nach tierärztlicher Abklärung)
  • Kieferprobleme unbekannter Genese (nach tierärztlicher Abklärung)
  • Augen- und Ohrenprobleme unbekannter Genese (nach tierärztlicher Abklärung)
  • Wirbelsäulenproblemen
  • Gelenksproblemen
  • Bewegungsunlust
  • Gangbildveränderung
  • Sporthunde,  um den Körper optimal im Gleichgewicht zu halten. (Muskeln, Faszien, Bänder, Gelenke, Organe)
  • ...